Was ist Mulchen?

Beim Mulchen wird der Rasenschnitt nicht in den Fangsack geschleudert, sondern von den Messern fein zerhäckselt und anschließend in die Rasennarbe eingeblasen. Das Schnittgut wird, so gut wie nicht sichtbar, in den Rasen eingearbeitet ( gleichmäßig verteilt - "mulchen" ) und dient ihm als Verdunstungsschutz und zusätzlicher organischer Dünger. So entfällt das lästige Entleeren des Auffangkorbes und Sie haben in Ihrem Garten ein Endlagerungsproblem weniger.

 

HUSQVARNA Rasentraktoren - Einfach wohlfühlen, geniessen, entspannen und die Arbeit vom treuen Begleiter erledigen lassen

 

HUSQVARNA BioClip®

 

Als Äquivalent zum Mulchen hat HUSQVARNA den Begriff BioClip® eingeführt. Durch den BioClip® können diverse Husqvarna Rasentraktoren mit Grasfangbox oder auf Deflektor auf das Mulchen umgerüstet werden.

 

BioClip® = Mulcheinsatz.

 

Vorteile des Mulchens:

Ein offensichtlicher Vorteil des Mulchens ist, dass Sie das Gras nicht entsorgen bzw. abtransportieren müssen, aber der Rasen trotzdem gut gepflegt wird, ohne durch den Grasschnitt belastet zu werden.

 

Mulchen führt insgesamt zu einem besseren Rasenwachstum. Durch das Mulchen erhöht sich die Qualität Ihres Rasens und die Bildung von Rasenfilz, Moss und der Wuchs von Unkraut kann eingedämmt werden.

 

Der sehr fein gehäckselte Grasschnitt dient als natürlicher Dünger. Das Gras enthält genau die richtigen Nährstoffe, die der Rasen zum Wachsen braucht. Dies erspart auch den Kauf von großen Mengen an Kunstdünger. Zugleich wird ein Überdüngen verhindert, da durch das Mulchen das Optimum des Nährstoffbedarfs an die nachwachsenden Pflanzen abgegeben wird.

 

Durch den feinen Mulch wird die Grasnarbe bzw. der Boden bei starker Sonneneinstrahlung oder auch starkem Wind besser vor dem Austrocknen geschützt. Dies ist ein weiterer Vorteil, den das Mulchen bietet. Die Grasnarbe, der Boden und die Wurzeln bleiben kühl und feucht, der Rasen muss weniger bewässert werden. Trotzdem sollte ein Rasen ein bis zweimal pro Woche richtig gut bewässert werden, jedoch nicht häufiger.

 

Allgemein gilt:

Häufiges Mähen (auf 3,5 - 5 cm) ist die beste und ntürlichste Rasenpflege, um auf Dauer einen perfekten und gepflegten englischen Rasen zu erhalten.

 

Das häufige und regelmäßige Mähen verhindert ein Wuchern von Unkraut und ermöglicht es dem Licht und der Luft, auch die kleinen Grashalme zu erreichen. Das sorgt für einen dichten und gesunden Grasteppich.

 

Wann sollte nicht gemulcht werden?

Sie sollten Ihren Rasen nicht in feuchten Regionen oder an Regentagen mulchen. Bei zu feuchter Witterung kann der gemulchte Grasschnitt nur bedingt in die Grasnarbe eingearbeitet werden und sich nicht optimal zersetzen.

 

Falls der Rasen längere Zeit nicht gemäht wurde und das Gras hoch gewachsen ist, empfehlen wir, schrittweise herunter zu mähen, damit nicht zuviel Mulch auf einmal anfällt und auf dem Rasen Moss ansetzt.

 

Beim Mulchen ist es optimal, den Rasen häufig zu mähen, so dass immer nur eine frische Mulchschicht von höchstens 2cm auf Ihrem Rasen liegen bleibt.

 

Welchen Mäher sollte ich nutzen?

 

HUSQVARNA Automower® - Funktioniert er auch in der Realität?

Bei dem Thema Mulchen sollte man vor allem mal einen Blick auf die Mähroboter / Automower® werfen.

 

Ein Mähroboter mulcht den Rasen bei jedem Mähvorgang und ermöglicht durch stetiges Mähen eine optimale Rasenfläche. Gesund, natürlich gedüngt und immer frisch gemäht kann Ihr Rasen sich mit Hilfe eines Mähroboters / Automowers® perfekt entwickeln.

 

Viele Aufsitzmäher besitzen mitlerweile die Möglichkeit, mehrere Mähmethoden nutzen zu können. Ob Heckauswurf, Fangbox, Deflektor oder eben auch Mulchbetrieb, je nach Bedarf können Sie die entsprechenden Rasentraktoren umrüsten. Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Wahl bei Ihnen das Optimum herausholt, stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

zurück Button